Sitze

Deutschland - Theaterland

Foto: © PhotoCase.Com

Deutschland - Theaterland

Die Hälfte aller Theater weltweit befindet sich im deutschsprachigen Raum. Wie der Deutsche Bühnenverein berichtet, besuchen jährlich etwa 35 Millionen Zuschauer aller Altersgruppen nahezu 110.000 Theateraufführungen. Die Vorführungen sind im Durchschnitt zu 75 Prozent ausgelastet. Im Kontrast hierzu steht die Situation auf dem Arbeitsmarkt.

Die Berufsbezeichnung „Schauspieler“ ist nicht geschützt. So fällt es schwer, Angaben zur genauen Zahl der Schauspieler in Deutschland zu machen. Wie der Interessenverband Deutscher Schauspieler schätzt, gibt es zwischen 15.000 und 20.000 Schauspieler in der Bundesrepublik. In der Theaterstatistik 2003 / 2004 berichtet der Deutsche Bühnenverein von 2.273 Schauspielern, die sich Anfang 2004 in einem festen Arbeitsverhältnis befanden. Anfang 2002 waren es noch 2.345. Diese Fest-Anstellung ist jedoch meist auf ein Jahr befristet.

Über 3000 arbeitslose Schauspieler führt die Bundesagentur für Arbeit in ihrer Statistik. Doch nur wer sich meldet, wird registriert. Die Dunkelziffer liegt wohl sehr viel höher: „Eine Arbeitslosenquote zwischen 25 und 35 Prozent erscheint mir durchaus realistisch“, so Wolfgang Klein, Sozialreferent beim Interessenverband Deutscher Schauspieler.

Der Beruf des Schauspielers ist „im Wesentlichen doch – selbst wenn er mit Erfolg gekrönt sein sollte – ein Leidensweg“, resümiert Verena Plümer. Denn „drei Dinge sind enorm wichtig für eine Karriere als Schauspieler: Können, Talent und eine ganz große Portion Glück!“