Verena Plümer

Verena Plümer vor der WSfS auf dem Wiesbadener Freudenberg

Interview mit Verena Plümer - Frage 9/9

Was gibst du den frischgebackenen Schauspielern als Art „letzte Worte“ mit auf den Weg?

Erstens: „Du bist nicht fertig.“ Also der Beruf besteht darin, dass man ein Leben lang weiter lernt. Mit einem Zeugnis in der Hand heißt das nicht, dass der Beruf jetzt endgültig erlernt wurde, sondern jetzt geht’s eigentlich erst richtig los.
Zweitens: „Gib nicht auf!“ Man muss einen langen Atem und Durchsetzungsvermögen haben.
Und Drittens: „Nimm jede Chance wahr!“ Also nicht diese abwartende Haltung nach dem Motto „Naja, das mach ich jetzt lieber nicht, weil vielleicht kommt noch was anderes um die Ecke“, sondern „Schmeiß dich rein, bleib neugierig auf alles was kommt. Versuch alles, was du tust, mit vollem Einsatz zu tun.“

Vielen Dank für das Gespräch!

Zur Fragen-Übersicht | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9