Das barocke Theater sollte das neue Verhaltensideal propagieren:

"Überlegung, Berechnung auf längere Sicht, Selbstbeherrschung, genaueste Regelung der eigenen Affekte, Kenntnis der Menschen und des gesamten Terrains"

Quellen zu "Das Welttheater im 17. Jahrhundert"

(1) Vgl. Fischer-Lichte, Erika (1999): Kurze Geschichte des deutschen Theaters. Tübingen/Basel, S. 77 f.

(2) Vgl. ebd. S. 41 ff.

(3) Vgl. ebd. S. 45 f.

(4) Vgl. ebd. S. 46-52

1 | 2 | Quellen